1.7 Qualifizierte Führungskraft in der Betoninstandsetzung nach RILI-SIB, ZTV-ING und DIN EN 1504
(Schulungsnachweis gemäß RILI-SIB und ZTV-ING)

Kurstitel

Qualifizierte Führungskraft in der Betoninstandsetzung nach RILI-SIB, ZTV-ING und DIN EN 1504
(Schulungsnachweis gemäß RILI-SIB und ZTV-ING)

Allgemeine Beschreibung

Die Qualifizierte Führungskraft (kurz: QFK) ist im ausführenden Bauunternehmen für alle Schutz- und Instandsetzungsmaßnahmen zuständig. Die QFK muss entsprechend DAfStb-Richtlinie und der MHAVO über ausreichende Sachkunde und Erfahrung verfügen, um die ordnungsgemäße Ausführung, Überwachung und Dokumentation der vom Sachkundigen Planer (SKP) vorgegebenen Planung sicherzustellen. Zu den Aufgaben der QFK gehören u. a.:
• Planung der Arbeitsabläufe auf Basis der vom SKP vorgegebenen Planunterlagen für die Instandsetzungsmaßnahmen
• Beurteilen der fachlichen Qualifikation des eingesetzten Baustellenfach- und Prüfpersonals
• Beurteilen der Ergebnisse der Eigenüberwachung

Die QFK ist auf Seiten des Auftragnehmers der Ansprechpartner für den SKP und den Auftraggeber.

Die Ausbildung und Prüfung erfolgt gemäß der Ausbildungs- und Prüfungsordnung Qualifizierte Führungskraft in der Betoninstandsetzung.

Zielgruppe

Inhaber und technisches Führungspersonal von ausführenden Unternehmen, die die Bauausführung von Betoninstandsetzungsmaßnahmen durchführen.

Nach bestandener Abschlussprüfung erfüllen die Teilnehmer die Anforderungskriterien für die „Qualifizierte Führungskraft“ der Bundesgütegemeinschaft Betoninstandsetzung (BGib) vom 04.08.2014.

Voraussetzung zur Erteilung des HAVO-Eignungsnachweises ist u. a. die Benennung und Eignung der QFK im ausführenden Bauunternehmen.

Themen/Inhalte

• Regelwerke der Betoninstandsetzung
• Betonersatz
• Schadensdiagnose
• Schutzmaßnahmen
• Untergrundvorbereitung (Beton und Betonstahl)
• Verfüllen von Hohlräumen und Rissen
• Oberflächeninstandsetzung
• Korrosionsschutzprinzipien
• Oberflächenschutzsysteme
• Verstärken von Betonbauteilen
• Instandsetzungskonzept / Instandsetzungsplan
• Werksvertragsrecht (BGB und VOB)
• Qualitätssicherung / Eigenüberwachung
• Ausführungsplanung / Ausschreibung

Veranstalter

Bauakademie Hessen-Thüringen e. V.
Emil-von-Behring-Straße 5, 60439 Frankfurt / Main
Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Hartmut Schwieger
Sekretariat: Frau Ulrike Gartmann
Telefon (0 69) 9 58 09-181
www.bauhut.de

Veranstaltungsort

Lehrbauhof Lauterbach
Rhönstraße 5, 36341 Lauterbach
Telefon (0 66 41) 45 48
Ansprechpartner: Herr Ekkehard Pfister

Seminargebühr

€ 1.750,00 p. P. Nichtmitglieder

€ 1.500,00 p. P. Mitglieder VbU Hessen, LGGHuT, BGib und deren Mitglieder

€ 250,00 p. P. Prüfungsgebühr

Die Gebühr schließt umfangreiche Seminarunterlagen und die Pausenverpflegung ein. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung und vor Beginn des Seminars zu überweisen.

Fortbildungspunkte


Mitglieder der Architektenkammer und der Ingenieurkammer Hessen erhalten auf Antrag Fortbildungspunkte entsprechend der jeweiligen Nachweis-VO.

Besondere Teilnahmebedingungen

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des pos-talischen Eingangs berücksichtigt. Bei Absagen innerhalb von 14 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Stornogebühr i. H. v. € 200,00 erhoben. Bei Stornierung innerhalb der letzten 7 Tage bzw. bei Nichtantritt des Lehrgangs ist die volle Teilnehmergebühr zu entrichten. Bei Nennung eines Ersatzteilnehmers entfällt diese Gebühr.

Übernachtung

Im Landgasthaus Jägerhof besteht ein Zimmerkontingent, welches mit Bezug auf diesen Lehrgang abgerufen werden kann. Die Übernachtungskosten einschl. Frühstück pro Person/Tag betragen:

EZ: € 55,00 – gilt nur bei Bar-/EC-/ Vorauszahlung
DZ: € 42,50 – gilt nur bei Bar-/EC-/ Vorauszahlung

Formular zur Zimmerbuchung im Jägerhof

Meldeschluss

II/19 15. 11. 2019
I/20 24. 04. 2020

Downloads


02.12.2019 — 10.12.2019



Rhönstr. 5
36341 Lauterbach (Hessen)


11.05.2020 — 19.05.2020



Rhönstr. 5
36341 Lauterbach (Hessen)