1.2 Betonbauwerke erhalten, instandsetzen und instandhalten nach Instandhaltungs-Richtlinie (IH-RL)
- Weiterbildung für Sachkundiger Planer (SKP) -
- Weiterbildung für Qualifizierte Führungskräfte (QFK) -

Kurstitel

Betonbauwerke erhalten, instandsetzen und instandhalten nach Instandhaltungs-Richtlinie (IH-RL)

Allgemeine Beschreibung

Die neue DAfStb-Richtlinie „Instandhaltung von Betonbauteilen (Instandhaltungs-Richtlinie)“ wurde Ende 2018 als Gelbdruck veröffentlicht. Gegenüber der derzeit noch gültigen RILI aus dem Jahr 2001 ergeben sich wesentliche Änderungen, die alle Beteiligten in Planung, Ausführung, Überwachung und Vergabe betreffen.

Das Seminar erfüllt die Anforderungen an eine Weiterbildung entsprechend den Vorgaben des Ausbildungs-, Prüfungs- und Weiterbildungsordnung (APWO-SKP).

Zielgruppe

a) Absolventen mit Abschluss einer vom ABB-SKP anerkannten Ausbildungsstätte, die mit diesem
Lehrgang ein bestehendes Zertifikat um 3 Jahre verlängern wollen.
b) Als Nachweis der Weiterbildung von 2 Tagen innerhalb von 3 Jahren entsprechend M HAVO für
qualifizierte Führungskräfte in der Betoninstandsetzung (QFK) von ausführenden Bauunternehmen.
c) Leitende Mitarbeiter, Bauleiter, Bauüberwacher von ausführenden Baufirmen sowie Mitarbeiter in
der Bauverwaltung, die Betoninstandsetzungen planen, ausschreiben, durchführen und überwachen.

Themen/Inhalte

• Überblick der Regelwerke,
• Grundsätze der neuen Instandhaltungs-Richtlinie,
• Anforderungen an das Personal (Planende, Ausführende, Überwachende) und Geräteausstattung,
• Schadensdiagnose anhand signifikanter Kriterien, wie z. B. Einwirkungen, Fehl- und Schadstellen,
Karbonatisierung, Festigkeiten, Feuchtegehalt,
• Ermitteln des Ist-Zustandes und Festlegen des Soll-Zustandes, Prognose der Restnutzungsdauer,
• Erstellen eines Instandhaltungsplans, Inspektion und Wartung,
• Prinzipien, Verfahren, Produkte und Systeme der Betoninstandsetzung in Abhängigkeit von den Altbetonklassen,
• Witterungs- und Umgebungsbedingungen,
• Überwachungsklassen (Eigen- und Fremdüberwachung, Durchführung, Dokumentation),
• Schlussbesprechung

Veranstalter

Bauakademie Hessen-Thüringen e. V.
Emil-von-Behring-Str. 5, 60439 Frankfurt am Main
Ansprechpartner: Herr Hartmut Schwieger
Sekretariat: Frau Ulrike Gartmann
Telefon: (0 69) 9 58 09-181

Veranstaltungsort

ABZ Lehrbauhof Lauterbach
Rhönstraße 5, 36341 Lauterbach
Telefon: (0 66 41) 45 48
Ansprechpartner: Herr Ekkehard Pfister

Seminargebühr

€ 600,00 p. P. Nichtmitglieder

€ 400,00 p. P. Mitglieder des VbU Hessen, BGVHT und LGGHuT sowie Mitarbeiter von Landesstraßenbauverwaltungen und Kommunen

Die Gebühr schließt umfangreiche Seminarunterlagen und das Mittagessen ein. Die Seminargebühr ist nach Erhalt der Anmeldebestätigung, jedoch vor Beginn des Seminars zu überweisen.


Besondere Teilnahmebedingungen

Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des postalischen Eingangs berücksichtigt. Bei Absagen innerhalb von 14 Tage vor Lehrgangsbeginn wird eine Stornogebühr i. H. v. € 100,00 erhoben. Bei Stornierung innerhalb der letzten 7 Tage bzw. bei Nichtantritt des Lehrgangs ist die volle Teilnehmergebühr zu entrichten. Bei Nennung eines Ersatzteilnehmers entfällt diese Gebühr.

Übernachtung

Im Landgasthaus Jägerhof besteht ein Zimmerkontingent, welches mit Bezug auf diesen Lehrgang abgerufen werden kann. Die Übernachtungskosten einschl. Frühstück pro Person/Tag betragen:

EZ: € 55,00 – gilt nur bei Bar-/EC-/ Vorauszahlung
DZ: € 42,50 – gilt nur bei Bar-/EC-/ Vorauszahlung

Formular zur Zimmerbuchung im Jägerhof

Meldeschluss

II/19 22. 11. 2019
I/20 04. 05. 2020


Downloads


09.12.2019 — 10.12.2019



Rhönstr. 5
36341 Lauterbach (Hessen)


18.05.2020 — 19.05.2020



Rhönstr. 5
36341 Lauterbach (Hessen)